Berufsbezeichnung Übersetzer

Übersetzen ist eine professionelle Arbeit, und mit dieser Arbeit sollten in der Regel keine Sprachliebhaber, Hobby-Übersetzer, Fremdsprachenlehrer oder Fremdsprachensekretärinnen betraut werden

 

Da die Berufsbezeichnung “Übersetzer” nicht gesetzlich geschützt ist, darf sich jeder “Übersetzer” nennen und sich als ein solcher betätigen, selbst dann, wenn dies objektiv nicht der Fall ist und er den Fachtext, den er übersetzen soll, inhaltlich nicht richtig erfassen und ihn deshalb auch nicht fachgerecht übertragen kann.


Weitere professionelle Übersetzer mit unterschiedlichen
Fachgebieten und/oder Sprachkombinationen:

Laura Di Santo und Sandra Pecoraro (Volljuristin)
E-Mail: info@tradlegale.it
Web: Übersetzung Deutsch Italienisch Vertrag, Urkunde

Cristina Paveri (Ingenieurin)
E-Mail: info@ellemmeinformatica.it
Web: Übersetzung Englisch Italienisch